Social Life @ TechTalk

Schon immer wurde der soziale Zusammenhalt in der TechTalk groß geschrieben, denn nicht umsonst fällt der Begriff „TechTalk family“ recht oft. Kollegen werden zu Freunden und man unternimmt auch privat gemeinsam etwas. Unsere After-Work Runde ist langjähriger Begleiter, im Sommer geht’s pünktlich freitags um 15 Uhr los zur Copa Beach. Wenn das Wetter nicht gerade dazu einlädt im Sonnenstuhl zu liegen, lässt sich auch woanders das eine oder andere Bierchen trinken.  

Verstärkt kümmert sich nun der Social Circle um gemeinsame Events. Wir wollen so ein gutes Arbeitsklima schaffen, Kollegen miteinander verbinden und den Austausch fördern.

Unser letzter Radausflug

So fand im Juni ein Radausflug nach Korneuburg und weiter Richtung Tulln statt, es wurde gemunkelt, dass ganze 70km zurückgelegt wurden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Pokertunier

Im Juli fand unser wiederkehrendes Pokerturnier statt. Es wurde viel gelacht und die Stimmung war großartig.  

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Mehr Informationen rund um Social Life, Karriere und Arbeitsklima bei TechTalk findest du hier.

Nadella: Responsibility, the Ubiquitous Cloud and „make a difference“

Diesmal war niemand von TechTalk bei der Microsoft Parnterkonferenz „Inspire“ (früher „WPC“, noch früher „Fusion“) vertreten, aber einige der Aufzeichnungen haben wir uns angeschaut, u.a. die Keynote (aka Corenote) von CEO Satya Nadella

Hier die Highlights (jeweils mit ca. Minute:Sekunde im Video) seines bewundernswert unaufgeregt aufgeregten und sympathischen Vortrags (nur Keywords und kurze Kommentare zum jeweils selbst im Detail „nachschauen“ bei Interesse):

„Privacy is a human right“

  • 06:20 Digital Opportunities & Responsibility – sind „[..] core guiding north star [..]“
    • Privacy: „… is a human right“
    • Cybersecurity: „[..] we need a new Geneva convention [..]“
    • Ehtical AI: „[..] not only build the tools, but also a set of design principles [..]“ (gegen Bias, Manipulation, Intransparenz etc)
  • 10:45 „Intelligent Cloud / Intelligent Edge“ – Gaming, Modern Life, Modern Workplace, Business Applications, Applications & infrastructure, Data & AI
  • 11:26 „[..] three things happening simultaneously“
    • People-centered experiences (decouple experience from devices, multi-sense/multi-device)
    • AI (infuse everything with AI – perception, language, machine learning …)
    • Ubiquitous („allgegenwärtig“) distributed computing fabric

Azure Sphere and Quantum Computing

  • 13:52 Data Center in the sea („Project Natick“) – 90 days setup/provisioning „zero emission“ – und cool anzuschauen
  • 15:11 Azure Stack, Azure IoT Edge, Azure Sphere (Serverless, eventdriven, across all devices)
  • 16:12 Azure Praxis-Stories
    • Walmart Story (Retail)
    • Ölförderung (Industry)
    • Vulcan Steel (Industry, Saftey)
  • 19:00 Azure Sphere – Neue Mini IoT Hardware von Microsoft in Kombination mit dem Azure stack. Azure „Secure by design“ Micro Controller Unit (MCU für all Endpoints; den Kühlschrank, das Auto etc). Nerds: unbedingt anschauen. Etwas ähnliches („Microsoft Azure Certified IoT Kit“ mit allen vorstellbaren Sensoren – sogar lieferbar) für kaum Geld gibt es auch hier.
  • 20:00 Azure Quantum Computing, erzählt anhand von Health-Anwendungen, Cancer Research und MRI Scan Analyse. „[..] Relearn for Quantum Computing („QC inspired algorithms“) [..]“

Human parity

  • 21:48 AI
    • Microsoft AI breakthroughs (2016-2018): „Human parity“ – 2016: object recognition, 2017: speech recognition und 2018: machine reading and comprehension, translation
    • 23:46 Democratizing AI – in allen Branchen. Anm: Das ist schon eine typische Microsoft Story in der Vergangenheit gewesen. Teure Technologien in die Breite bringen zu verhältnismäßig niedrigen Kosten (SQL Server, BI, …). „[..] to turn every industry in an AI first industry [..]“
    • Es folgen viele Beispiele:
      • 24:35 Healthcare
      • 25:24 Retail mit digitalen Preisschildern und Interaktion am Supermarktregal
      • 26:06 McDonald’s Drive Through Spracherkennung bei Bestellung, mobile Bestellung und Bezahlung
      • 26:53 Walt Disney World „Connected Animal Kingdom“ – Datensammlung aus „Connected Bird Cages“ um sie zu schützen
      • 28:40 Toyota Material Handling – Autonomy, Geräte erkennen den Raum in der Lagerhalle, Logistik ohne Menschen, es fahren nur Maschinen herum im Lager („[..] training costs of trying to make anything atonomous …“). Projekt AirSim um autonome Drohnen, Autos, Paletten zu simulieren und Trainingskosten zu sparen
      • 30:23 Xiaoice Language Processing und automatische Dialoge („build your own edge“). Nächstes Level der Spracherkennung durch full-duplex Unterhaltungen. So etwas hat Google zuletzt auch vorgestellt, oder? Xiaoice dürfte in China eine große Sache sein. Ist ein von Microsoft Research seit 2013 entwickelter Chatbot, der Erinnerungen an Eliza weckt, aber so scheint’s von Millionen Chinesen aktiv vor Assistenz-Dienste bereits eingesetzt wird in der Praxis. 33:17 dann die Demo dazu

Wie verwendet Nadella Office?

  • 35:00 People Centered Experience – nicht Devices. Relationships (1:1, 1:Team, …) führen zu „Activities & tasks“ (E-Mail, Anrufe, Shopping, Fotos, Reisen, Routing etc) unterstützt durch „Multi-Sense, multi-device“ (Data Center, Gaming Konsole, Auto, Pen, Touch, Alexa, herkömmliche Computer etc)
    • 35:38 Gaming – „Profound shift“, 35:50 Video – Nicht ganz klar aber, was da die Aussage ist? Streaming? AR? VR? Subscription Services? Mixed devices
    • Microsoft 365 (das ist nun Windows 10 + Office + alles mögliche zusätzlich in der Cloud)
    • 37:20 Wie verwendet Nadella Office?
      • Outlook „Open Loop“ – Communication to anybody internally and externally
      • Teams „Inner Loop“ – Projects I’m working on, stay close to the teams
      • Yammer „Outer Loop“ – What’s going on in the whole company, stay grounded, stay in touch, 41:20 verwendet Gruppen zum kontinuierlichen Dialog
    • 38:39 Demo für die Outlook App („Universal Inbox“) – „[..] in fact, Outlook is the best GMail client [..]“
    • 41:51 „To Do“ App wird erwähnt (die ehemalige Wunderliste)
    • 42:25 Bing kann auch interne Informationen indexen
    • 43:00 LinkedIn: „[..] probably my most important newsfeed is LinkedIn newsfeed [..]“ – hoffentlich eine Notlüge
    • 43:15 PowerBI wird beworben – „[..] from lagging indicators to indicators leading to success [..]“
    • 44:14 Edge wird beworben (Selben Content auf verschiedenen Devices lesen)
    • 45:55 Die Videostsharing Plattform Stream wird hergezeigt, wäre cool, dort die Keynote anschauen zu können (Text- und Gesichtserkennung, Suche im Transkript etc)
    • 47:10 Mit Microsoft 365 + Dynamics 365 kann man Branchen- und Domainenspezfische Lösungen bauen
      • 47:17 Rio Tinto Sample, Mining (Enterprise), 48:00 Jack’s Diving (SME), 48:33 NHS verwendet Teams, Silos machen die hohen Healthcare-Kosten aus und verwenden reduziert, 49:35 ZF (Firstline Workers, Hololens und AR), 50:31 National Oilwell Varco (IoT, LinkedIn Sales Navigator, CRM)
    • 51:30 Jeder Workflow wird digitalisiert und automatisiert, Microsoft macht das mit den Tools PowerBI, PowerApps and Flow – ändert, wie Anwendungen erstellt werden
    • 51:50 London Heathrow Story – der Hero-Employee Samit Saini hat eine super Idee und los geht’s
  • 57:00 Mixed Reality Workplace, (CRM) Field-Service Anwendungsstory, in der alle Produkte vorkommen und ein Remote-Experte der Ingenieurin Vor-Ort die Zusammenhänge mansplained, sie hat ein Hololens dabei (Spoiler: die Story hat ein Happy End)
  • 1:03:00 Vision for the „Future of Meetings“, jetzt darf man Angst bekommen. 1:05 Meeting Room Finder App von CBRE mit Indoor-Routing. Man zeigt einen Prototypen (irgendwo zwischen Alexa und 360 Grad Webcam). Das Gerät erkennt die Teilnehmer, schreibt mit, übersetzt mehre Sprachen simultan. Dokumente werden im Team Space abgelegt, Cortana versucht im Kontext der Unterhaltung die richtigen Dokumente bereitzustellen („Do you have the Q2 sales forecast?“) 1:08 HoloBeam bringt zum Schmunzeln, simuliert die Anwesenheit des Remote-Teilnehmers und stellt ein Objekt in den Raum, das besprochen (verkauft) wird.

Microsoft Culture: „Make a difference“

  • 1:10:40 Microsoft Culture: Growth mindset (Prozess der Erneuerung nicht nur des Zieles) – Customer obsessed, Diverse & inclusive, One Microsoft – das ist ein schöner und wertvoller Abschnitt, so wünscht man sich den CEO eines Unternehmens, das die Welt massiv verändert. Klingt vielleicht wie Schönsprech, aber besser als umgekehrt (man erinnert sich in dieser Konferenz an Menschen wie Kevin Turner, die Umsatzziele und Erfolge runtergepredigt haben) und in diesen Zeiten freut man sich ja auch über Menschen, die dazu stehen, Gutes erreichen zu wollen („[..] make a difference [..]“) und das explizit machen. Am besten diesen Abschnitt selbst anschauen.

Weitere Inspire Videos

Zusätzlich gibt es eine enorm umfangreiche Sammlung an Videos der Sessions von der Konferenz, die jedem ohne Anmeldung und einfach suchbar nach Kategorien zur Verfügung steht. Sehr gut geeignet um einen groben Überblick über aktuelle und künftige Cloud-Angebote und Schwerpunkte der Microsoft zu bekommen.

Andere haben natürlich andere Schwerpunkte rausgehört aus der Keynote, diese Zusammenfassung von CRN – „Satya Nadella’s 5 Most Important Statements At Microsoft Inspire 2018“ lässt sich ganz flott lesen (AdBlocker einschalten :)).

Anmerkung: 2016 habe ich auch schon etwas über die Partnerkonferenz geschrieben.

Danke für 25 Jahre TechTalk

Das war die CITCON Europe 2018 in Wien

TechTalk brachte die Open-Space-Konferenz CITCON (Continuous Integration and Testing Conference) zum ersten Mal von 20. bis 21. April 2018 nach Wien. Das Event war mit über 90 TeilnehmerInnen sehr gut besucht.

  • Die Audience

Die Open-Space-Konferenz am FH Campus Wien brachte Menschen aus allen Bereichen der Softwareentwicklung zusammen: Developer, Tester und Agile Practitioners und alle die nach funktionsübergreifenden Lösungen suchen, um Software besser zu machen! Der Austausch rund um Continuous Delivery und die damit verbundenen Verfahren stand im Vordergrund (Test Driven Development bis Continuous Deployment, von Code-Metriken bis zu Post-Release-Monitoring).

  • Was macht die CITCON so besonders?

Was die CITCON von anderen Konferenzen unterscheidet, ist das einzigartige Open Space-Format: Die BesucherInnen sitzen nicht wie üblicherweise in Reihen und hören sich Vorträge an. Das OpenSpace Format ermöglicht es in kleinen Gruppen auf produktive und organisierte Weise miteinander zu diskutieren.


Die erste Citcon in Wien war eine gelungene Veranstaltung mit vielen TeilnehmerInnen, die gemeinsame Interessen verfolgen. Wir danken dem FH Campus Wien für die zur Verfügungstellung der Räumlichkeiten.

Impressionen von der CITCON Vienna 2018

Diese Diashow benötigt JavaScript.

SpecMap verlässt die Betaphase!

Wir freuen uns bekannt geben zu können das SpecMap, das Story Mapping Tool für Teams, die Betaphase verlassen hat.

Ab sofort ist SpecMap als Paid Extension über den Visual Studio Marketplace erhältlich, bis zu 3 User können das Tool weiterhin kostenlos nutzen. In den letzten Monaten zählen wir über 200 User pro Tag die SpecMap verwenden, und konnten auch schon einige positive Reviews sammeln. Während der Betaphase hat sich gezeigt, dass es für ein Story Mapping Tool, welches eng an Visual Studio und TFS angebunden ist großes Interesse gibt. Deshalb freuen wir uns die nächsten Entwicklungsschritte ankündigen zu können.

Story Maps: Mit Post-Its und offline

Worum geht es? Bisher gab es oft einen Medienbruch, bei welchem Informationen verloren gingen, Story Maps wurden mit Post-Its in Meetingräumen gemeinsam erstellt, abfotografiert und dann oft schlecht oder nicht digital weiterverarbeitet. Abgesehen davon gab es kein Archiv.

Klassische Storymap mit Post-Its

Story Map: Mit SpecMap!

Mit SpecMap werden herkömmliche Whiteboards in das digitale Zeitalter integriert. SpecMap macht es möglich Story Maps direkt in TFS zu erstellen und Elemente in Ihrer Story Map mit Ihrem Backlog in TFS zu verknüpfen. Ihre Story Map ist somit nur einen Klick entfernt für Ihr Entwicklungsteam und die elektronische Variante erleichtert die Archivierung.

Story Map mit SpecMap

Galerie: Hauptfunktionen im Überblick

E-Akte: Die „Ran an den Bürger“ Initiative mit RUBICON IT

Die neue E-Government Initiative „Ran an den Bürger“ von RUBICON IT und TechTalk soll nicht nur mehr Bürgernähe, sondern auch effizientere Abläufe in der öffentlichen Verwaltung ermöglichen. Das von TechTalk entwickelte Sitzungsdienst-Modul ist ein wesentlicher Baustein dieses Angebots.

Die Initiative umfasst Online-Bürgerservices in den folgenden Anwendungsgebieten:

Die Basis für diese IT-Services stellt Acta Nova von RUBICON IT bereit. Das neue Acta Nova Modul „Sitzungsdienst“ ist eine Erweiterung und ermöglicht eine effiziente Vorbereitung, Führung, Nachbereitung und Verwaltung von Sitzungen in öffentlichen Behörden wie etwa Gemeinden, Stadtverwaltungen oder auch in Hochschulen.

Der Versand von Sitzungseinladungen, die abteilungsübergreifende Zusammenarbeit, sowie das automatisierte Erstellen von Sitzungsvorlagen wird dadurch optimal unterstützt und vereinfacht. Die Sitzungsverwaltung kann individuell angepasst werden: So können Prozesse wie z.B. die Erstellung der Agenda, die Bearbeitung einzelner Akten und Vorgänge oder auch die Zuordnung von Sitzungsdokumenten mittels übersichtlicher Struktur effizienter und einfacher abgewickelt werden. E-Akte Informationen zum Sitzungsdienstmodul können hier heruntergeladen werden.

Sollten Sie Fragen haben oder weitere Informationen zum bürgernahen Online-Services benötigen, kontaktieren Sie uns hier.

 

 

Agile at Scale – wie es Spotify gemacht hat

Schon 2016 konnte Joakim Sundén von Spotify mit seiner Keynote die Community auf der Agile Tour Vienna begeistern! Am 13. und 14. Juni 2018 bieten wir  nun einen neuen zweitägigen Trainingskurs mit ihm an: Agile at Scale – inspired by Spotify.

Aus dem Training:

„The Spotify Model“ of agile at scale has had a huge amount of attention in the agile community since it was first shared widely in 2012. Though never originally intended as a framework or model, the case study of Spotify’s approach to agile working has become a hit with a large number of organisations who have opted to imitate the method. This course will help you and your team to understand how and why it was optimized, the challenges that come with the method, and how companies can adapt and continue to evolve while employing this strategy of agile at scale.

Noch nicht überzeugt? Die Keynote gibt einen Überblick über Themen, die bei dem Training behandelt wurden.

Empfehlungen für Devs: JavaScript, Blockchain, UX, CSS (Newsletter Februar 2018)

In unregelmäßigen Abständen verschicken wir unseren Development Newsbytes Newsletter. Das beste aus dem Logbuch und bemerkentswerte News für Entwickler_innen aus dem Web zusammengefasst. Hier geht es zur Anmeldung und Nachlese weiterer Ausgaben.


Security bei <forms>

Wie lässt sich Schadcode in eine Website einfügen und User-Daten abgreifen? Mit ein paar einfachen Handgriffen und Unterstützung durch die Open Source Community! » Details

 

 


JavaScript Framework Guide

Mit JavaScript-Frameworks Schritt halten zu können, kann eine Herausforderung sein. In diesem Artikel werden über 50 Frameworks vorgestellt. » Details

 

 


Ancestry Thinking

Bereits davon gehört? Alan Cooper sprach in seiner Keynote bei der Interaction18 darüber, ob wir die Welt besser zurücklassen und wie wir in der täglichen Arbeit dazu beitragen können. » Ansehen

 


„A Visual Guide to CSS“

Lernen anhand von Beispielen: cssreference.io ist eine kostenlose visuelle Anleitung zu CSS. Es werden die beliebtesten Eigenschaften erklärt und anhand von illustrierten und animierten Beispielen dargestellt. » Zur Website

 


34C3: works for me

Am Chaos Communicaton Congress treffen sich Hacker & Netzaktivisten und diskutieren aktuelle politische und technische  Herausforderungen. Die Konferenz findet immer zwischen Weihnachten und Neujahr statt. Erfreulicherweise werden die Vorträge aufgezeichnet. » Details


Website Audit mit Lighthouse

Google hat mit „Lighthouse“ eine neue Komponente innerhalb der Chrome Dev-Tools veröffentlicht. Diese ermöglicht den Check einer Website auf Accessibility, Performance und Aspekte einer Progressive Web-App und liefert Best Practices zum Fix der üblichsten Probleme. » Details


Blockchain verstehen

Jetzt aber wirklich! Artikel welche die Blockchain-Technologie erklären, gibt es nicht wenige. Ein Entwickler hat nun eine App entwickelt, die Schritt für Schritt durch eine Blockchain-Demo führt.
» Über das Projekt » Zur Demo App

Responsive Webdesign – More than fitting stuff on screen

Im Oktober besuchte ich den Responsive Webdesign Workshop von Vitaly Friedman von Smashing Magazine.

Einer der wichtigsten Punkte die ich aus dem Workshop mitgenommen habe, war die Notwendigkeit der ganzheitlichen Betrachtung von responsive Webdesign. Um es mit einem Zitat zu sagen:

„Responsive Webdesign is more than fitting stuff on screens.“

Wenn eine neue Funktionalität geplant ist sollte diese zunächst hinsichtlich Auswirkungen zur Geschwindigkeit (Speed), dann hinsichtlich Zugänglichkeit (Access) und Skalierung (Scale), und schlussendlich hinsichtlich Gestaltung (Style) betrachtet werden.

Faktoren von Responsive Web Design

 

Geschwindigkeit

Um die Ladezeiten der Website auch für die Nutzung auf mobilen Geräten zu optimieren sollte ein „Performance Budget“ festgelegt werden und für jedes Feature überlegt werden, ob durch die neue Funktionalität das Budget noch eingehalten wird. Interessant zu betrachten sind hierbei Optimierungen zum Laden von Webfonts, Einsatz von Service Workers und Bildkompression.

Als Benchmark kann hier auch der SpeedIndex von WebpageTest herangezogen werden. Paul Irish, Google Chrome Developer Advocate, hat einen Zielwert von unter 1000 ausgegeben der schwer zu erreichen ist, aber z.B. von Seiten wie derstandard.at erreicht wird.

 

Accessbility

Friedman betonte die Wichtigkeit der Verwendung von nativen HTML Komponenten, da viele assistive Technologien darauf aufbauen. Viele Libraries unterstützen Accessibility nicht in dem Ausmaß wie notwendig, aber es gibt viele frei verfügbare Alternativen, z.B. der DatePicker von AirBnB oder der HTML5 Video Player von PayPal.

 

Skalierung

Der nächste Schritt nach Media Queries und Breakpoints ist das Fluid Scaling bzw. Fluid Typography. Mehr dazu ist im Artikel „Responsive And Fluid Typography With vh And vw Units“ im Smashing Magazine nachzulesen.

 

Style

Wichtige Tools um ein responsives Layout zu erstellen sind Flexbox und CSS Grid. Während Flexbox vor allem für eindimensionale Probleme (horizontales oder vertikales Stacking) eine gute Lösung ist, ermöglicht das CCS Grid eine flexible Positionierung von Elementen im zweidimensionalen Raum. Zu Verstehen wie die zwei Layout-Techniken funktionieren ist nicht ganz einfach – eventuell hilft dabei die spielerische Herangehensweise von Flexbox Froggy oder CSS Grid.


Brauchen Sie in Ihrem Projekt Unterstützung bei der Lösung von Aufgaben im Bereich der User Experience oder Responsive Website Design?

 

Upcoming Workshops & Meetups (January – March)

Quick update on what´s happening in the next weeks for #devsinvienna:

Be sure to always check out our Meet TechTalk page for a full list of events and follow us on Twitter for last minute event tips.