TechTalk läuft: Business Run & Wachau Marathon

Im September ging es wieder sportlich zu. Motiviert von der Lauffreude und dem Spaß den wir beim Vienna City Marathon hatten, standen beim Business Run dieses Jahr 15 TechTalker und  beim Wachau Marathon 11 Teilnehmer über die verschiedensten Distanzen am Start.

Business Run 2017

Wie in den letzten Jahren ließ sich die Sonne auch an diesem Tag wieder blicken. So freuten sich 15 TechTalker bei angenehmen Temperaturen auf die 4,1km lange Strecke mit den finalen letzten Metern durchs Stadion. Rund um das riesige Event im Prater macht es Spaß  immer wieder auf bekannte Gesichter unserer Kunden und Partner zu treffen.

TechTalk Team beim Business Run

Business Run Team 2017

Fünf Teams der TechTalk bewältigten dieses Jahr die Strecke und es war TechTalk-intern ein extrem knappes Rennen. Unsere beiden Teams an der Spitze trennten schlussendlich nur 5,5 Sekunden voneinander und 4 Teilnehmer liefen fast zeitgleich (obwohl sie einzeln unterwegs waren). Aber nicht die Zeiten standen im Vordergrund, sondern die gemeinsame Aktivität und das anschließende gemütliche Beisammensitzen.

1. Running Elvis (Lino, David, Aaron) – 00:53:14,3
2. Die Flitzer (Dodo, Markus, Lindi) – 00:53:19,8
3. Crazy Chicks (Ruth, Claudia, Sarah) – 01:07:43,8
4. Running Gag (Franz, Matthias, Nora) – 01:09:23,6
5. Runtime Exception (Kathi, Raoul, Linda) – 01:14:39,9

Wachau Halbmarathon 2017

Zehn Tage später war das Wetter in der Wachau nicht ganz so schön. Einiges an Regen und relativ kühle Temperaturen begleiteten uns durch den Tag – beim Warten war es noch ungemütlich, aber zum Laufen waren dann die Temperaturen perfekt. Aus der TechTalk stellten sich Markus, Dodo, David und Franz der Halbmarathonstrecke und Aaron, Raoul, Matthias, Kathi, Linda, Milena und Claudia der Viertelmarathonstrecke.

TechTalk Team im Regen

Kalt, Regen & gute Laune

Kathi, Linda, Milena und Claudia waren dabei im Viertelmarathon Teambewerb gemeldet und erreicht bei den Damen den hervorragenden 2. Platz. Viele im Team konnten persönliche Bestzeiten erreichen und alle waren nach dem Lauf sehr zufrieden.

Zieleinlauf

Dodo auf den Weg zum Ziel

 

Das gemütliche Beisammensitzen viel aufgrund des Wetters dann leider ins Wasser, aber es kommt bestimmt ein nächstes Mal.

Keep on running, Claudia

Übergabe der Buchspende zur Ergänzung der Schulbibliothek Teočak

Am Anfang unserer Reise nach Tuzla, zur Familie meines sehr guten Freundes Damir, wollten wir einen kurzen Abstecher in der Schule in Teočak machen, um uns zu überzeugen, ob und wo „unsere“ Bücher angekommen sind. Und waren einigermaßen überrascht.

Die provinzielle Kleinstadt in schöner bosnischer Hügellandschaft, circa eine Autostunde von Tuzla entfernt, hat zwar nur ca. 8.000 Einwohner, jedoch die zwei Pflichtschulen (Volks- und Mittelschule) insgesamt ca. 1.600 Schüler, die auch aus den umliegenden Dörfern kommen.

Das Schulgebäude hatte auf mich grundsätzlich dieselbe Wirkung, wie anderswo auch. In vorsichtig interessierter Beobachtung, dankbar für alles an Ausbildung in der Vergangenheit und noch dankbarer, selbst nicht mehr in die Schule gehen zu müssen.

Unser Besuch wurde aber gleich von einer ganzen Delegation begleitet: Dem Bürgermeister Tajib Muminovic, seinem Stellvertreter, dem Feuerwehrhauptmann (der auch Vorstand der Universität in Tuzla ist), dem Bildungsbeauftragten der Stadt, natürlich den beiden Schuldirektoren Dževad Mehić und Nermin Mulaosmanović, dem riesengroßen Ex-Basketballprofi der nun, heimgekehrt vom internationalen Sport-Parkett, hier im Dorf Englisch-Lehrer ist – und vielen Lehrern und Menschen mehr, deren Nennung formatsprengend wäre.

Warum so viel Aufmerksamkeit für uns und ein paar hundert gespendeten Büchern?

Das Ministerium in Bosnien schreibt den Schulen – eh wie bei uns – einen Lehrplan vor, inklusive der verpflichtenden und empfohlenen Literatur für die Kinder. Leider hat man dort nicht die Mittel, den Schulen diese Literatur auch (vollständig) zur Verfügung zu stellen.

Ideen gibt es viele, am Ende scheitert es am Geld

Der Betreiber der beiden Schulen ist die Stadt Teočak, die sich gerade finanziell von der Fertigstellung der Wasserversorgung für alle Haushalte erholt und zuletzt mit der Hilfe Vieler den Turnsaal in der Schule, nach dem Hochwasser 2014 (Muren) wiederherstellen konnte. Wo man in der Stadt hinschaut, gibt es Infrastrukturbedarf (Straßenbeleuchtung wäre praktisch) , die im Krieg zu 90% zerstört wurde, und über 50% Arbeitslosigkeit beklagt.

Hier lebt und arbeitet Damirs Freund Suad als Bildungsreferent der Kommune, der uns vom Bedarf der Vervollständigung der Bibliothek erzählt hat. Eine sehr konkrete Idee, die uns persönlich schnell begeistert hat und danach auch den Rotary Club Wien Nestroy, „mein“ Unternehmen TechTalk und den Bosnischen Kulturverein. Gemeinsam haben wir die Mittel (insgesamt EUR 3.800) zusammengetragen. Der Verleger Lijepa Riječ d.o.o. aus Tuzla hat kostenlos noch 30% Bücher dazugegeben. Perfekt koordiniert wurde das Projekt durch Damir und Suad in einer Art und Weise, die Spender schätzen: direkt, konkret und verlässlich durchgeführt.

Bildung ist gerade in einer strukturell schwachen Region mit seelischen Kriegswunden, für Kinder und Jugendliche ein essentieller Baustein um die Welt und ihre Buntheit kennen- und hoffentlich lieben zu lernen. Sich vielleicht durch gute Literatur einfach ein bisschen distanzieren zu können, hinein in räumlich, zeitlich und kulturell entfernte Welten.

Die große Aufmerksamkeit, die unser verhältnismäßig kleines Projekt und unser Besuch erregt hat, war erstaunlich und auch eine große Ehre, die allen gebührt, die mitgewirkt haben. Als Besucher der Stadt und der Schulen habe ich jedenfalls nicht mit dieser Gastfreundschaft gerechnet, für die ich mich auf diesem Weg nochmals bedanke und auch gerne an alle Weitertragen möchte, die beim Spenden mitgewirkt haben.  

TechTalk ist jetzt Freund der Schulen

Unverhofft wurden uns für alle beteiligten Spender von den Schuldirektoren eine Freundschaftsurkunde überreicht, die sicher einen Ehrenplatz in unseren Büros und Wohnungen bekommen.

Unser nächstes Vorhaben ist bereits in Überlegung und hat teilweise begonnen: Der Informatikraum benötigt aktuellere Hardware. Der derzeitige Bestand ist circa 10 Jahre alt und für zeitgemäßen Unterricht nur eingeschränkt einsetzbar. Viele Unternehmen in Österreich ersetzen ihre Geräte nach 4-5 Jahren. Vielleicht können wir hier in Zukunft, zusätzlich zu den drei Computer/Monitor Kombinationen, die wir der Schule dieses Jahr bereits zur Verfügung gestellt haben, mehr zur Verfügung stellen. Wenn Sie mitmachen möchten, melden Sie sich bitte bei mir.

Links

Developer Newsbytes Newsletter Oktober 2017

In unregelmäßigen Abständen verschicken wir unseren Development Newsbytes Newsletter. Das beste aus dem Logbuch und bemerkentswerte News für Entwickler_innen aus dem Web zusammengefasst. Hier geht es zur Anmeldung und Nachlese.


Willkommen zur Herbstausgabe unseres Newsletters. Die Vorbereitungen für die Agile Tour Vienna 2017 laufen auf Hochtouren. Unsere Produkte SpecFlow und SpecMap wurden um zahlreiche Features erweitert und das Trainings- und Eventprogramm für die kommenden Monate ist fixiert. Abseits der News aus dem TechTalk Office, stellen wir in dieser Ausgabe Folgendes vor: Speechkit, ein AI-Tool zur Podcast-Erstellung und eine Browser-Erweiterung um den Tech-Stack einer Website herauszufinden. Und zu guter Letzt gibt es noch eine Verlosung des neuen Buchs von Gojko Adzic.

Einen schönen Herbst & Deliver Software with Impact!

Ihr Team von TechTalk

  Story Mapping mit Visual Studio Team Services

“This Extension is a MUST HAVE for all Agile Teams” – so lautet einer von zahlreichen Reviews über SpecMap. Über den Sommer wurde SpecMap um zahlreiche Features erweitert. SpecMap ist derzeit kostenlos zu testen (in Visual Studio online und mit TFS).

Marketplace | Product Website

 

  Community Event: Global Day of Coderetreat

Der Coderetreat ist ein eintägiges, intensives Praxisevent, dass sich auf die Grundlagen der Softwareentwicklung und des -Designs konzentriert. Bereits 2016 hat TechTalk den Global Day of Coderetreat veranstaltet und wir freuen uns, diesen am 18.11. wieder hosten zu dürfen.

Rückblick 2016 | Details & Anmeldung

 

  Neu: SpecFlow+ LivingDoc

SpecFlow+ LivingDoc ist ein neues Feature von SpecFlow+. Die VSTS und TFS-Erweiterung erlaubt es, Gherkin-Feature-Dateien in einem leicht lesbaren Format im Webbrowser darzustellen. Damit erhalten auch PMs und andere Stakeholder Zugang zu Spezifikationen, ohne Visual Studio zu benötigen.

Mehr Informationen

 

  Agile Tour Vienna #ATVIE17

Die Vorbereitungen für die Agile Tour gehen in die heiße Phase: Die Einreichungen für die Talks werden gescreent, das Programm verfeinert und der Ticketverkauf geht in die heiße Phase. Erstmals neu auf der Agile Tour: Das Bootcamp für Agile Neulinge.

Konferenz Website | 2017 Announcement Post

 

  Impact Mapping at Scale (Video)

Über 800 TeilnehmerInnen waren live beim Scrum Alliance Webinar zum Thema “Impact Mapping” mit Christian Hassa und anderen Sprechern dabei. Für Entwickler und PM’s ist die Aufzeichnung eine gute Möglichkeit in das Thema einzutauchen.

Zur Aufzeichnung

 

  UXcamp Europe | UX Night Vienna

Unsere UX Experten Nora und Claudia waren am UXcamp Europe in Berlin. Im Logbuch finden Sie jetzt eine Event-Vorstellung, Session-Tipps und Eindrücke im Videoblog.

Claudia Oster (Senior UX Engineer) hat außerdem die UX Night Vienna organisiert. Drei österreichische Unternehmen gaben auf der Veranstaltung einen Einblick in ihre UX-Prozesse.

Bericht vom UX Camp Europe | UX Night Vienna

 

  Chrome Extension

Auf welchem Technologie-Stack setzt eine Website? Die Chrome Extension “whatruns” hilft genau das herauszufinden.

Zur Website

 

  Ankündigung: CITCON 2018 erstmals in Wien

TechTalk bringt die CITCON (Continuous Integration and Testing Conference) nach Wien. Die Open-Space-Konferenz richtet sich an Devs, Tester, Agile Practitioners & Managers. Stattfinden wird die Konferenz im April 2018 am FH Campus Wien. Die Teilnehmerzahl ist auf 150 limitiert.

Mehr erfahren

 

  Talk: Becoming Fully Buzzword Compliant

Trisha Gee stellt in Ihrem Talk (aufgezeichnet auf der ProgSCon Developer Conference in London) trendige Technologien vor und präsentiert einen Survival Guide, für diejenigen, die in der Tech-Branche arbeiten und sich ständig fortbilden müssen.

Ansehen

 

  SpeechKit: Audio auf Textbasis erstellen

Mit der Speechkit API oder Web-App können Devs geschriebene Texte einfach in Audio umwandeln. Das funktioniert bereits in verschiedenen Sprachen und Stimmen. Derzeit ist das Service kostenlos verfügbar.

Projekt Website

 

  Humans vs Computers

Haben Sie Interesse das neue Buch von Gojko Adzic zu lesen? Wir verlosen einige Exemplare unter unseren Newsletter Abonnenten. Schreiben Sie einfach eine kurze Email mit Betreff „Human“ an welcome@techtalk.at und Sie nehmen an der Verlosung teil. Die Gewinner werden auf unserem Twitter Account bekannt gegeben bzw. via Email informiert.

Die Gewinner wurden informiert und die Bücher sind am Postweg unterwegs …

adesso und TechTalk erhalten Zuschlag der Bundesnetzagentur für die Einführung der elektronischen Akte

Die Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen in Bonn beauftragt die Bietergemeinschaft adesso AG und TechTalk GmbH mit der Lieferung, Integration und Einführung einer Standardsoftware zur elektronischen Aktenführung. Das Auftragsvolumen beträgt rund 3,5 Millionen Euro.

In einem ersten Schritt soll die elektronische Aktenführung („E-Akte“) in der Abteilung der Bundesnetzagentur eingeführt werden, die für die Umsetzung des „Netzausbaubeschleunigungsgesetzes Übertragungsnetz (NABEG)“ verantwortlich ist. Das NABEG dient als Grundlage, um den Ausbau der Höchstspannungsleitungen bundesweit zu beschleunigen und das Stromnetz effizient und umweltverträglich für die geplante Energiewende auszubauen.

Die Bundesnetzagentur hat mit ihrer Entscheidung die Weichen für ein durchgängig elektronisch gestütztes Dokumentenmanagement in ihrer Behörde gestellt. Die Bundesnetzagentur ist eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und setzt mit diesem Projekt die Vorgaben des eGovernment-Gesetzes, das die Einführung einer digitalen Aktenführung für Bundesbehörden ab 2020 vorsieht, um.

Das Projekt „E-Akte“ soll die weitgehend papiergebundene Bearbeitung von Geschäftsvorgängen in der Behörde ablösen. Die beauftragte Bietergemeinschaft aus adesso und TechTalk wird dazu in den nächsten zwölf Monaten ihre Kenntnisse auf dem Gebiet der Entwicklung, Einführung und dem Betrieb komplexer Softwareprojekte bündeln. Der Produkthersteller rubicon IT GmbH ist als Subdienstleister mit an Bord, um sein bewährtes Dokumentenmanagement-System Acta Nova einzubringen.

Neben der klassischen Korrespondenz per Post werden Dokumente in der Bundesnetzagentur auch über elektronische Verfahren und Schnittstellen erzeugt, bearbeitet, gespeichert und ausgetauscht. Die verschiedenen Aufgaben der Bundesnetzagentur werden zudem durch spezifische Fachanwendungen unterstützt. Hierbei handelt es sich meist um Individualsoftware oder angepasste Standardsoftware. All diese unterschiedlichen Systeme und Verfahren gilt es bei der E-Akte-Einführung nun zusammenzuführen und unter einem Dach zu integrieren. Besonderes Augenmerk kommt dem wichtigen Thema Rechtssicherheit der elektronischen Aktenführung zu, da die Bundesnetzagentur Fachaufgaben betreut, die eine hohe rechtliche Verfahrenssicherheit erfordern.

In der ersten Phase wird das Partnerkonsortium die E-Akte in der „Abteilung 8 Netzausbau“ implementieren und bis April 2018 in den Wirkbetrieb überführen. Danach soll die E-Akte in weiteren Abteilungen, Beschlusskammern, Stäben und Referaten der Behörde zum Einsatz kommen.

Der Auftrag umfasst auch die Bereitstellung erforderlicher Lizenzen sowie Dienstleistungen, Pflege und Support für vier Jahre mit einer Option zur Verlängerung um weitere zwei Jahre.

Diese Presseaussendung wurde von adesso veröffentlicht und von TechTalk übernommen.

Mehr über die TechTalk e-Akte erfahren.

UX Night Vienna: Wie Runtastic, mySugr und BeeOne UX-Herausforderungen meistern

Nach der erfolgreichen Interaction16 redux Veranstaltung vergangenes Jahr organisierte ich als Teil des Teams vom Interaction Design Stammtisch dieses Jahr die UX Night Vienna 2017. Unter dem Motto „Am Beifahrersitz österreichischer Organisationen“ ging es dieses Jahr darum Einblick in österreichische Unternehmen und deren In-House UX-Abteilungen zu erhalten. Wie also kommt es zu der guten User Experience die viele Produkte erfolgreich macht?

Wir kontaktierten daher bekannte österreichische Firmen und konnten für diesen Abend Lesya von Runtastic, Matthias von mySugr sowie Konstantin und Stefanie von BeeOne (George) für diesen Abend gewinnen. In interessanten Vorträgen gab es sehr offene und konkrete Einblicke in deren Arbeitsweisen und Herausforderungen der verschiedenen Teams.

Lesya Präsentation

Lesya von Runtastic über Design Sprints

Vor allem der Trend zur Abkehr von eigenen Designteams hin zu interdisziplinären Teams in denen UX Design gemeinsam mit dem Entwicklungsteam zusammenarbeitet hat sich bei Runtastic und mySugr gezeigt. Runtastics Einsatz von Design Sprints vor allem für Neuentwicklungen und komplexe Funktionalitäten war sehr aufschlussreich. Matthias von mySugr wies darauf hin wie hilfreich es sein kann UX Designs physisch sichtbar zu machen.

Konstantin und Stefanie von BeeOne haben einen Einblick gegeben wie sie neue Features entwickeln und welche Herausforderungen es gibt. Vor allem interessant war es vor dem Hintergrund, dass ein bestehendes System abgelöst wird, dass von vielen Benutzern verwendet wird und deren Benutzer teilweise sehr unterschiedliche Bedürfnisse haben – vom Einsteiger-Bankkunden mit wenigen Produkten bis hin zum Power-User.

 

Dank der Unterstützung von IBM Österreich/exc.io und TechTalk konnten dieses Jahr 80 Teilnehmer diese interessanten Vorträge verfolgen.

Teilnehmer bei Get-Together

Get-Together in gemütlicher Runde

Der große Andrang im Vorfeld und die positiven Rückmeldungen der Besucher zeigen uns, dass ein solches Format auf sehr großes Interesse stößt. Wir freuen uns schon auf eine Fortsetzung.

Weitere Eindrücke von der Veranstaltung gibt es auf Twitter. Die Fotos in diesem Beitrag sind von Wieland Kloimstein, weitere gibt es in einem Album auf Flickr zu sehen.

Scrum Alliance Webinar „Impact Mapping at Scale“: Aufnahme jetzt verfügbar

Gestern, 13.9., fand das auf Twitter angekündigte Scrum Alliance Webinar zu „Impact Mapping at Scale“ statt. 800 Teilnehmer waren live dabei, 📺 die Aufzeichnung kann nachgesehen werden. Ab Minute 10 spricht Christian Hassa. Für Entwickler und PM’s ist die Aufzeichnung eine gute Möglichkeit in das Thema einzutauchen.

Weiterführende Links

Agile Tour Update September 2017 (Newsletter)

Hi Agile Tour Vienna Community!

With only 2 months remaining until Agile Tour Vienna 2017, it’s time to share some news with you! Watch the latest video from the Agile Tour Vienna team to find out more about this year’s event.

If you are thinking about participating as a speaker, our call for proposals is still open. Submit your proposal via easychair by latest September 25th. For more information visit the Agile Tour Vienna website.

Best regards,

David, Milena & Veronika


  • Get your ticket for € 110 until end of September. Expect the conference to be sold out within the next weeks. Register
  • Call for proposals and speakers is open until September 25! Submit your talk, case study or workshop and spread the word in your network. Details
  • Become a Volunteer: Students can apply to work as a volunteer, supporting our team at the conference. Contribute

Our appreciated Sponsors

s IT Solutions Austria is IT partner for Erste Bank and Sparkassen for almost 50 years. For 900 IT experts Agile, Scrum and Kanban are long been a reality.

 

 

Raiffeisen Bank International

Scrum User Group Austria

 


Organisers

TechTalk Stories: Interne Kommunikation bei TechTalk

TechTalk unterhält mehrere Büros und vielfach arbeiten unsere Mitarbeiter außerdem beim Kunden vor Ort. Das stellt uns vor Herausforderungen, wenn wir alle Kollegen informieren möchten.

Natürlich ist eine eMail schnell geschrieben und versendet, viele Themen lassen sich aber besser persönlich transportieren. Deshalb wurde vor vielen Jahren das TechTalk Frühstück ins Leben gerufen.

Einmal im Quartal versorgen wir alle Kollegen mit Informationen aus erster Hand zu neuen Projekten, neuen Kollegen, Marketingaktivitäten, Fakten & Zahlen sowie vielem anderen und damit das Ganze nicht zu trocken wird, gibt es dazu immer auch ein „richtiges“ Frühstück.

 

Links zu Angular JS von Jonas Bandi

Unser Training Frontend Entwicklung mit Angular JS geht diesen September in die nächste Runde (Details zum Training | Nachbericht zum Training | Jonas Bandi über das Training).

Das haben wir zum Anlass genommen die bisherigen TeilnehmerInnen mit einem Linkpaket zu dem im Training behandelten Themen zu versorgen (zusammengestellt von Jonas Bandi).


MIGRATION

Das neue Angular erobert die Welt der Enterprise-Entwicklung, aber was tun wir mit den vielen bestehenden AngularJS Applikationen?

Migration ist eine Option: Dazu empfohlen eine Präsentation von der ngConf 2017 (alle Vorträge der Konferenz auf YouTube). 

Das passende Buch zur AngularJS Migration kommt von Viktor Savkin, einem ehemaligen Entwickler aus dem Angular Team.

MODERN ANGULAR

Hatten Sie noch nicht die Möglichkeit das neue Angular einzusetzen?

Kein Problem, die meisten Konzepte aus Angular können auch in AngularJS umgesetzt werden. Ein kürzlich veröffentlichtes Buch liefert die Antwort auf die Frage wie moderne Applikationen mit dem „alten“ AngularJS umgesetzt werden können.

WHAT’S NEXT?

Angular 5 erscheint diesen Herbst. Was können wir erwarten? Ein Überblick in diesem Artikel bei Hackernoon.

TOOLS

Das Angular Ökosystem floriert. Hier sind 7 Tools, die Sie sich ansehen sollten.

REACT

Haben Sie genug von Angular? Dann werfen Sie einen Blick auf React. Am einfachsten in diesem interaktiven Tutorial.


Unser Development Newsbytes Newsletter geht Ende Juli raus, vollgepackt mit Links zu lesens- und sehenswertem Content für Entwickler.

TechTalk unterstützt die TINCON – Internetkonferenz für Jugendliche

Eine Konferenz ausschließlich für Jugendliche zwischen 13 und 21 Jahren rund um den Themenkomplex Medienkompetenz. Für die TeilnehmerInnen komplett kostenlos (Hamburg) oder mit günstigem Ticketpreis (25€, Berlin). TechTalk unterstützt das Projekt durch eine Geldspende.

Tanja und Johnny Haeusler haben die TINCON 2016 nach dem Vorbild der re:publica, eine der weltweit wichtigsten Konferenzen der digitalen Gesellschaft, gegründet. 150 Stunden Programm rund um Code, Technik & Games, Bildung & Science, YouTube, Kultur, Musik & Lifestyle, Politik & Gesellschaft. Über tausend Jugendliche haben die erste TINCON besucht. 2017 fand eine TINCON am 19. Mai in Hamburg statt. Die nächste ist vom 23.- bis 25. Juni in Berlin. Jugendliche, die es nicht zur Veranstaltung schaffen, sowie Erwachsene, können die meisten Sessions auf YouTube nachsehen.

TechTalk bietet auch Trainings für EntwicklerInnen an. Passenderweise wurde durch die Spende ein Coaching für 20 junge Sprecherinnen und Sprecher ermöglicht, die das erste Mal einen Talk geben. Eine Schauspielerin und eine Moderatorin haben den Workshop für SpeakerInnen geleitet und werden auch während der TINCON als Coach zur Seite stehen.

Noch sind Tickets verfügbar. TechTalk wünscht allen TeilnehmeInnen und SpeakerInnen eine großartige Zeit.

Eindrücke vom Workshop für SpeakerInnen

Alle Fotos (c) TINCON/Yannick Brugger